Rabatt-Aktionen richtig nutzen

Deinen Umsatz steigerst Du am effektivsten mit dem richtigen Einsatz von Rabatt-Aktionen. Mit Rabatten wie 15% auf alles oder Versandkostenfrei setzt Du einen Extra-Kaufanreiz. Wir stellen Dir mindestens zwei Rabatt-Aktionen pro Monat zur Verfügung. Du selbst entscheidest, ob und wann ein Rabatt innerhalb eines Kalendermonats aktiviert wird.

Flexible Rabatt-Aktionen

Das Startdatum für Deine Rabatt-Aktionen kannst Du für jeden Deiner Spreadshops individuell festlegen. Mit unserem Rabatt-Kalender änderst Du das Startdatum mit einem Klick (Shop bearbeiten > Preise & Rabatte > Rabatt-Aktionen). Variiere das Startdatum einer Rabatt-Aktion in einem Zeitfenster von bis zu 60 Tagen, indem Du sie 30 Tage früher oder später starten lässt. Auch ein Tauschen der Rabatt-Reihenfolge ist möglich. Ziehe dazu einfach spätere vor frühere Promos. Wenn Du einen bestimmten Rabatt für Deinen Shop nicht freischalten willst, kannst Du ihn jederzeit deaktivieren (auch wenn er bereits läuft).

Beachte jedoch bitte, dass mehrere Rabatt-Aktionen nicht gleichzeitig laufen können und dass es vereinzelt geblockte Zeitfenster geben kann. Das ist beispielsweise regelmäßig vor Weihnachten der Fall, wenn unsere Produktion keine zusätzlichen Kapazitäten mehr frei hat. Das Verschieben bereits laufender Rabatt-Aktionen ist nicht möglich.

Follower zu Kunden machen

Nutze Rabatte, um damit kräftig die Werbetrommel für Deine Shops zu drehen. So wirst Du viele (Neu-)Kunden in Deinen Shop locken. Teile die Rabatte in Deinen Sozialen Netzwerken und mach Deine Follower zu Kunden. Niemand kennt Deine Zielgruppe besser als Du. Mach Dir das zunutze und plane Deine Rabatte strategisch klug rund um wichtige Feiertage, Ereignisse oder Jubiläen. So kannst Du den Kaufanreiz durch Rabatte noch einmal zusätzlich steigern.

Wie werden die Rabatte abgerechnet?

Die Rabatt-Aktion Versandkostenfrei zahlt Spreadshop komplett aus eigener Tasche. Sie hat keinen Einfluss auf Deine Vergütung. Bei allen übrigen Rabatt-Aktionen teilen wir uns die Kosten. Aber selbstverständlich nur, wenn Deine Kunden einen Rabatt für ihren Einkauf eingelöst haben. Du übernimmst Deinen Anteil auf Basis Deiner Marge. Spreadshop zahlt seinen Anteil aus dem Basispreis. Bei einem 15% Rabatt würde sich demnach Deine Marge für jeden im Aktions-Zeitraum verkauften Artikel um 15% reduzieren. Spreadshop verzichtet auf 15% vom Basispreis.

Hinweis: Wenn Du Deinen Shop als Non-Profit-Shop betreibst, erzielst Du keine Einnahmen. In diesem Fall beteiligen wir Dich natürlich nicht an den Kosten für Rabatt-Aktionen.

War dieser Artikel hilfreich?

Deine Antwort war noch nicht dabei?

Kontaktiere uns